Sie möchten Kontakt ?

Karpaltunnelsyndrom

Spanische Wissenschaftler untersuchten in einer Studie, welche Behandlung wirksamer ist: Physiotherapie oder ein operativer Eingriff ?

In der Studie untersuchten César Fernández de las Peñas und sein Team aus den Abteilungen für Physikalische Therapie, Ergotherapie, Rehabilitation und Physikalische Medizin an der Universidad Rey Juan Carlos, Alcorcón in Spanien 100 Frauen mit Karpaltunnelsyndrom. 50 Teilnehmerinnen erhielten Physiotherapie, 50 Frauen wurden operiert.

Karpaltunnelsyndrom-Physiotherapie-Sonderfeld

Die Zuteilung erfolgte zufällig. In der konservativen Behandlung wendeten die Therapeuten eine Reihe manueller Techniken an und konzentrierten sich unter anderem auf die Behandlung der cervikalen Spinalnerven und des Nervus Medianus. Die Patientinnen wiederholten die Übungen zu Hause. Die physiotherapeutisch behandelten Frauen zeigten nach einem Monat bessere Handfunktionen im Alltag und mehr Kraft zwischen Daumen und Zeigefinger als die operierten Patientinnen.

Nach drei, sechs und zwölf Monaten stellten die Wissenschaftler bei beiden Gruppen vergleichbare Ergebnisse in Funktion und Griffstärke fest.

Fazit: Physiotherapie kann bei Karpaltunnelsyndrom genauso helfen wie ein chirurgischer Eingriff.

Quelle: The Effectiveness of Manual Therapy Versus Surgery on Self-reported Function, Cervical Range of Motion, and Pinch Grip Force in Carpal Tunnel Syndrome: A Randomized Clinical Trial, César Fernández-de-las-Peñas, PT, PhD, DMSc, Joshua Cleland, PT, PhD, OCS, FAAOMPT, María Palacios-Ceña, PT, Stella Fuensalida-Novo, PT, Juan A. Pareja, MD, PhD, Cristina Alonso-Blanco, PT, PhD